Touristik Gemeinde
Hotline: +49 5424 2218-0
Nachricht

Grenzgängerroute Teuto-Ems erhält zum dritten Mal vier ADFC-Sterne

Rund 200 Radfahrer:innen feierten in Bad Laer das Routenjubiläum

Das 12jähige Jubiläum der Radroute und den in dieser Zeit drei Mal erreichten vier Sternen als ADFC-Qualitätsradroute feierten die Anrainerorte und die Tourismusgesellschaft Osnabrücker Land (TOL) am Samstag mit zehn Sternfahrten Richtung Thieplatz in Bad Laer.

 

Auf geführten Touren aus Bad Laer und Hilter a.T.W., Bad Iburg, Bad Rothenfelde und Dissen, Borgholzhausen, Versmold, Glandorf und Lienen, Sassenberg, Ostbevern und Warendorf machten sich die rund 200 Radfahrer:innen auf den Weg zur Veranstaltung „MyDorf“ in Bad Laer.

 

Nachdem die Räder sicher abgestellt waren, begann das offizielle Programm auf der Bühne auf dem Thieplatz. Bürgermeister Tobias Avermann hieß alle Teilnehmer/innen herzlich in Bad Laer willkommen und freute sich über die schöne Kulisse im Rahmen des Dorffestes. Er lobte besonders den langjährigen Zusammenhalt der zwölf Anrainerkommunen aus vier Kreisen und zwei Bundesländern. Es sei selbstverständlich, dass sich die Nachbarregionen gegenseitig bewerben. Zehn Bürgermeister und eine Bürgermeisterin hatten sich auf den Weg gemacht und nahmen persönlich am Treffen teil.

 

Volker Czech, Stellvertretender Landesvorsitzender des ADFC in Niedersachsen, und Sandra Henze, ADFC-Projektmanagerin für Bett & Bike-Betriebe in Niedersachsen, Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein, überreichten die Urkunde mit lobenden Worten. Czech betonte, dass es nicht viele Routen-Gemeinschaften gebe, die über Jahre kontinuierlich an der Qualität arbeiteten. Bürgermeister Avermann und seine Kollegen Bürgermeister Josef Uphoff (Sassenberg) und Bürgermeister Klaus Rehkämper (Bad Rothenfelde), beide schon bei der Gründung der Route im Amt, sowie Petra Rosenbach, Geschäftsführerin der TOL, nahmen die Urkunde entgegen.

 

Rosenbach interviewte die beiden ADFC-Vertreter. Czech berichtete, dass er mit seiner Frau das ganze Wochenende in Bad Laer verbringe und zeigte sich von den Radtouren in der Umgebung begeistert. Henze erklärte, dass es neben der Routenqualität auch auf die Unterkunftsbetriebe ankomme und machte Mut, die Zertifizierung als Bett & Bike-Betriebe anzustreben.

 

Als Erinnerung an den Festtag wird im Herbst in den beteiligten Kreisen Warendorf, Steinfurt, Gütersloh und im Landkreis Osnabrück an der Grenzgängerroute jeweils ein Baum gepflanzt. „Diese stehen für das Radfahren als klimafreundliche Reise- und Freizeitaktivität in schöner Natur“, erklärte Rosenbach die Aktion, für die es viel Applaus gab.

 

Für die musikalische Begleitung des Nachmittags sorgte das Sidewalk Orchestra. Alle Teilnehmenden an den Sternfahrten wurden zu Kaffee und Kuchen eingeladen und genossen sichtlich die schöne Atmosphäre des MyDorf-Festes bei schönsten Sonnenschein, bevor sie die Heimfahrt antraten.

 

Weitere Informationen:

Tourismusgesellschaft Osnabrücker Land mbH | Heike Albers | 0541-323 4563 | albers@osnabruecker-land.de

Zurück

Sole Salz und Sinnesfreuden

Quickfinder

... für Ihre
Übernachtungsmöglichkeiten in Bad Rothenfelde
mit Sofortbuchung!